Herrenunterwäsche waschen leicht gemacht

Wer kennt das nicht: verwaschene Farben, eingelaufene Shorts oder verblichene Farben. Alle diese Unfälle können schnell passieren, wenn man seine Wäsche nicht richtig pflegt oder die kleinen Kniffe des Wäsche-1x1 nicht beherrscht. Mit der Boxerman Schritt für Schritt Anleitung ist das Schnee von Gestern. Deine WG-Mitglieder werden dich in Zukunft zum Wasch-Hero krönen oder deine Freundin deine ungeahnten Talente anhimmeln. Damit deine edle Unterwäsche lange strahlend schön bleibt, helfen wir dir gerne mit den einfachen Grundregeln. 

Zuerst solltest du das Etikett deiner Boxershorts, Unterhemden oder Slips überprüfen. Sind diese in der Maschine waschbar oder wird Handwäsche empfohlen? Bei eigentlich allen Artikeln, die es im Boxerman Onlineshop zu kaufen gibt, wird die Wäsche in der Waschmaschine empfohlen. Danach solltest du die Pflegehinweise auf dem Etikett näher untersuchen: welche Wärmestufe wird für die Wäsche dieses bestimmten Produktes empfohlen? Außerdem solltest du dir einen Überblick über die auf dem Waschetikett aufgedruckten Symbole verschaffen. Darf die Shorts zum Beispiel im Trockner getrocknet werden oder hängst du sie lieber auf die Leine. Da die Wasch-Symbole oft etwas kryptisch sind, haben wir Euch eine kurze Übersicht über die wichtigsten Symbole erstellt:  Waschsymbole_Bedeutung_Boxerman-001 Auch bei der Wäsche empfiehlt sich: Gleich und gleich gesellt sich gerne. Heißt: Dunkles mit Dunklem und Helles mit Hellem waschen - so verhinderst du unschöne Verfärbungen. Nun sortiere deine Unterwäsche nach der empfohlenen Waschtemperatur auf den Pflegeetiketten. Bei Unterwäsche ist es besonders wichtig, dass diese nicht zu heiß oder zu kalt gewaschen wird. Wird eine Shorts zu heiß gewaschen, geht sie schnell ein und du kannst sie deinem kleinen Bruder schenken.

Bei zu kalter Wäsche ist die Gefahr groß, dass die Unterwäsche nicht komplett sauber wird und dass Keime oder Rückstände nicht vollkommen entfernt werden.

Du solltest die Trommel deiner Waschmaschine auch nie zu voll stopfen, sonst reibt Ihre Wäsche aneinander, Farben verblassen und Drucke können beschädigt werden.

Ist die Wäsche erfolgreich überstanden, geht es zum Trocknen. Wer den Luxus eines Trommeltrockners genießt, sollte auch hier auf die Pflegesymbole in seiner Boxershorts achten. Empfindliche Wäsche solltest du nur bei niedrigen Schleuderzahlen trocknen, um abriebempfindliche Stoffe und Drucke zu schonen.

Für alle Sportbegeisterten unter Euch: um unangenehme Gerüche zu vermeiden, solltet ihr Eure Sportwäsche entweder sofort nach dem Sport waschen oder erst einmal zum Trocknen aufhängen und dann mit der nächsten Maschine waschen. Das verhindert auch unschöne Stockflecken, die bei Sportkleidung oder Unterwäsche, die ihr zum Sport tragt, schnell entstehen können.

Frohes Waschvergnügen!